Signierte Bücher können per E-Mail direkt bei der Autorin bestellt werden.

Der Junge und der Wolfsbanner

(Im Auftrag für den Saarländischen Rundfunk geschrieben)

Die Funkerzählung „Der Junge und der Wolfsbanner“, die von Deana Zinßmeister für den Saarländischen Rundfunk geschrieben wurde, geht auf historische Tatsachen aus dem 17. Jahrhundert zurück. Die Geschichte spielt im Land an der Saar während des Dreißigjährigen Krieges. Eine Zeit, in der es Wolfsbanner gab, also Menschen, die mit gezähmten Wölfen lebten. Und auch die Pestkirche in Aschbach hat es tatsächlich gegeben. Sie wurde vom Fürsten von Nassau Saarbrücken als Lazarett genutzt.

Hier anhören:

Das Auge von Licentia

Jonata lebt mit ihrer Familie in der Mittelaltersiedlung Licentia. Smartphones, den Supermarkt um die Ecke, all das kennt sie nicht, ahnt noch nicht mal von deren Existenz. Und schon gar nicht weiß sie, dass „Licentia“ in Wahrheit eine Fernsehow ist, und die ganze Welt ihr und den anderen Bewohnern Licentias zusieht – jeden Tag, schon seit Jahren. Erst, als sie auf Tristan trifft, einen Jungen aus dem verfeindeten Clan der Wolfsbanner, kommen die Lügen und Geheimnisse ihres Dorfs langsam ans Tageslicht, und Jonata wird für manche Dorfbewohner zu einer Bedrohung …

Hardcover, 320 Seiten
Alter ab:  12 Jahre
ISBN: 978-3-401-60350-6
€ 15,00 [D] | € 15,50 [A]

BUCHTRAILER